Teilkasko – SF-Hochstufung nach Steinschlag?

Immer wieder stellen sich Teilkasko-Versicherte nach einem Steinschlag die Frage, ob sie durch die Steinschlagreparatur oder den Austausch der Scheibe in ihrer KFZ-Versicherung hochgestuft werden.

Grundsätzlich ist es so, dass die SF-Klasse der KFZ-Versicherung nach einem Schaden runtergestuft wird. Ja, Sie lesen richtig, die SF-Klasse sinkt nach einem Schaden.

Der Ausdruck der „Hochstufung“ ist der Tatsache geschuldet, dass mit Sinken der SF-Klasse die sogenannten „Prozente“ und damit auch der Beitrag steigen, landläufig spricht man von der Hochstufung.

Um die Frage, ob nach einem Steinschlag die Teilkasko hochgestuft wird, zu beantworten: Nein, wird sie nicht!

Teilkasko ohne SF-Klassen

Die Teilkasko-Versicherung ist eine zusätzliche Versicherung neben der KFZ-Haftpflichtversicherung. Sie kommt für Schäden auf, die ohne Vorsatz und ohne ihr eigenes Verschulden zu Stande kommen.
Dazu gehören neben Bränden und Schäden durch Sturm, Hagel und Blitzschlag auch Einbruch- und Diebstahlschäden, sowie Schäden durch Wildunfälle.

Auch Glasbruch wird über die Teilkasko-Versicherung entschädigt. Also auch der klassische Steinschlagschaden in der Frontscheibe.

Da Sie auf den Schadeneintritt in der Teilkaskoversicherung keinen Einfluss haben, verzichten die Versicherer darauf, der Teilkasko-Versicherung eine SF-Einstufung zu geben. Demzufolge sind Teilkasko-Schäden beitragsneutral, das heißt, Sie werden nach einem Teilkasko-Schaden nicht hochgestuft.

Auch, wenn die Teilkasko mit einer Vollkasko-Versicherung (für die es eine SF-Einstufung gibt) kombiniert ist, erfolgt keine Hochstufung bei einem Teilkasko-Schaden.

Fazit

Die Teilkasko-Versicherung zahlt entsprechend den Versicherungsbedingungen für Glasbruchschäden. Hierbei ist es unerheblich, ob die Frontscheibe, Seitenscheiben oder die Heckscheibe betroffen ist.
Weil die Teilkasko keine SF-Klassen hat, wird der Steinschlag-Schaden bezahlt, ohne dass eine Hochstufung erfolgt.
Egal, ob die Scheibe repariert wird (in dem Fall entfällt der Selbstbehalt) oder ob die Scheibe ausgetauscht wird.

Jedoch gibt es zu bedenken, dass der KFZ-Versicherer auch ein Kündigungsrecht nach einem Schadenfall hat. Das wird zwar selten von den KFZ-Versicherungen angewendet, bei einer Häufung von Teilkasko-Schäden dürfen Sie aber davon ausgehen, dass Ihre Versicherung Ihnen die Teilkasko kündigen, zumindest aber Ihren Selbstbehalt deutlich anheben wird.